INFIRE feuerperformance
 

sicherheit durch erfahrung

feuer wird von immer mehr gruppen oder einzelpersonen bei auftritten verwendet. feuer zieht die blicke des publikums an und bringt eine unvergleichliche fastzination. österreich ist sowohl von der qualität als auch von der anzahl der feuerkünstler/innen mittlerweile weit über die landesgrenzen bekannt. INFIRE diskutiert mit verschiedenen gruppen seit langem über sicherheit.

INFIRE arbeitet mit folgenden sicherheitsvorkehrungen:

wir treten nicht unter gefährlichen bedingungen auf.
keine performance bei unkontrollierbaren wetterbedingungen, leicht brennbaren gegenständen im bühnenbereich, zu kleinem auftrittsbereich, zu geringem abstand zum publikum, ... wenn nur der geringste zweifel an einer sicherer durchführung besteht, findet die performance nicht statt.

wir verwenden ausschließlich bestes material für die gerätschaft.
erprobte konstruktionen, materialprüfung vor jeder verwendung, bruchtests in der eigenen werkstatt garantieren eine sichere performance.

wir verwenden keine leicht brennbaren oder explosiven flüssigkeiten.
nur lampenöl auf parafinbasis, profi-fackelflüssigkeit und profi-feuerspuckfluid werden verwendet. allen diesen flüssigkeiten ist eines gemeinsam: brennbar nur auf fackeldocht oder im fein zerstäubten zustand.

wir achten auf höchstmögliche sicherheit bei auftritten.
alle geräte werden vor einen auftritt präpariert. während eines auftritts wird nicht mit brennbaren flüssigkeiten handiert. im bühnenbereich befindet sich nur eine geringe menge an feuerspuckfluid und ein wenig fackelflüssigkeit. alle nicht benötigten flüssigkeiten befinden sich an einem sicheren platz. löschdecke, nasse tücher und feuerlöscher befinden sich in griffweite. die bedienung davon ist von allen gruppenmitgliedern erlernt worden.

wir sind versichert und arbeiten seit beginn unfallfrei.
alle INFIRE-akteur/inn/e/n haben eine feuerhaftpflichtversicherung in der höhe von eur 720.000,-. wir haben diese versicherung - sicher wegen den oben genannten punkten - noch nie in anspruch nehmen müssen.


 
e-mail

english version english version